Die Natur nutzt die Sonnenenergie auf vielfältige Weise: Durch die Erwärmung der Erdoberfläche durch die Sonne ist eine Existenz von Pflanzen, Tieren und Menschen überhaupt erst möglich. Die Pflanzen nutzen die Lichtenergie für die Photosynthese und bieten Nahrung für alle Lebewesen. Die natürlichen Vorgänge auf der Erde wandeln die Sonnenenergie in andere regenerative Energien um.

Biomasse, Wind, Wasserkraft und oberflächennahe Erdwärme sind alles Produkte der Sonne. Brennstoffe wie Holz, Pellets oder Pflanzenöl stammen ebenfalls aus der, in den Pflanzen gespeicherten Sonnenenergie. Wind entsteht durch die solare Erwärmung von Luftschichten und der Wasserkreislauf der Erde wird von der Sonnenenergie angetrieben.

Und wie erhalten wir Solarstrom?

Hier kommen wir direkt zum Stichwort Photovoltaik (oder Fotovoltaik nach neuer Rechtschreibung). Darunter versteht man die direkte Umwandlung von Strahlungsenergie, vornehmlich Sonnenlicht, in elektrische Energie, den Solarstrom. Der Name setzt sich aus den Bestandteilen Photos – das griechische Wort für Licht – und Volta – nach Alessandro Volta, einem Pionier der Elektrotechnik – zusammen. Die Photovoltaik ist ein Teilbereich der umfassenderen Solartechnik, die auch andere technische Nutzungen der Sonnenenergie einschließt.

Die Erzeugung von Solarstrom geschieht über kleine Solarzellen, die zu einem Solarmodul zusammengefasst werden. Je mehr Licht auf das Modul fällt, um so mehr Strom fließt.

Das Solarmodul produziert Gleichstrom. Dieser wird entweder direkt genutzt, also beispielsweise in Batterien gespeichert oder in Wechselstrom umgewandelt, damit man den Solarstrom in das öffentliche Stromnetz einspeisen kann.

"Texte mit freundlicher Genehmigung von Solaranlagen-Portal.de zur Verfügung gestellt."

 

EEG-Umlage in einigen Fällen direkt an TransnetBW GmbH abzuführen

Zur Anmeldung von Anlagenbetreibern und Elektrizitätsversorgungsunternehmen, die die EEG-Umlage nach §60 EEG oder nach §7 AusglMechV i.V.m. §61 EEG an die TransnetBW GmbH abführen müssen (Anlagenbetreiber, die den produzierten Strom nicht selbst verbrauchen), findet die Anmeldung ab sofort über ein digitales Anmeldeformular statt. Die Formulare finden Sie unter folgendem Link:

https://www.transnetbw.de/de/eeg-kwk-g/eeg/eeg-umlage

 

Bitte beachten Sie die neue Checkliste und die neue Auswahl des Einspeisekonzeptes.

Kontaktaufnahme zum Thema Photovoltaik bitte über Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

JSN Teki template designed by JoomlaShine.com