Login Form

  • unsere Öffnungszeiten:

    Montag: 8:30 - 12:00 und 13:00 - 16:30
    Dienstag: 8:30 - 12:00 und 13:00 - 16:30
    Mittwoch: 8:30 - 12:00
    Donnerstag: 8:30 - 12:00 und 13:00 - 17:00
    Freitag: 8:30 - 12:00
  • per Mail erreichen Sie uns:

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • unsere wichtigsten Telefonnummern:

    Zentrale: 06282 9220-0
    Kundenservice: 06282 9220-820
    Verbrauchsabrechnung: 06282 9220-821
    Sekretariat: 06282 9220-11
    Störungshotline: 06282 9220-0
  • Kontaktdaten
    Powered by BreezingForms
  • Adresse Kundencenter:

    Würzburger Straße 10-18
    74731 Walldürn

    Google-Maps in neuem Fenster

  • 24h-Störungs-Hotline:

    06282 9220-0

Anlässlich des Jubiläums „125 Jahre Wasserversorgung Walldürn“ veranstaltete die Stadtwerke Walldürn GmbH im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten „1225 Jahre Stadt Walldürn“ im Jubiläumsjahr 2019 am Samstag, 27. Juli 2019 einen „Tag der der offenen Tür“. Im Rahmen dieser Jubiläumsveranstaltung fand im Rahmen einer Ausstellung „125 Jahre Trinkwasser“ ein Wissensquiz zu diesem Thema statt, bei dem es für die Besucher galt, sich mit Hilfe von mehreren auf dem Werksgelände der Stadtwerke Walldürn aufgestellten Schautafeln auf die Spurensuche der Geschichte der Walldürner Wasserversorgung zu machen und dabei 12 auf einem Fragebogen gestellte Fragen richtig zu beantworten und 10 attraktive Preise zu gewinnen.

ZiehungGross

Insgesamt nahmen an diesem Wissensquiz 48 Teilnehmer teil, bei dem es folgende Fragen richtig zu beantworten galt: 1. Am 22. Juni 1893 stimmte der große Bürgerausschuss über das Vorhaben einer zentralen Wasserversorgung ab. Wie viele nahmen an an dieser Bürgerausschusssitzung teil und wie wurde abgestimmt (54 Teilnehmer, 33 Ja-Stimmen, 21 Nein-Stimmen); 2. Wie hieß um 1721 die Hauptversorgungsquelle von Walldürn? (Kuchenbrunnen); 3. Wie viele Brunnen gab es früher in der Walldürner Altstadt? (70); 4. Wie hieß der Ingenieur, der die erste Wasserversorgung für Walldürn entwerfen sollte und wo kam er her? (Ingenieur Strohhauer aus Karlsruhe); 5. Der große Bürgerausschuss von Walldürn beschloss, den Bau der neuen Wasserleitung einzustellen wegen der zu hohen Kosten in Höhe von damals 6.772 Gulden und 36 Kreuzer. Wann genau war das? (am 16. Februar 1842); 6. Wie wurde der Münchner Joseph Beraz noch genannt, den die Stadtväter 1874 aufsuchten? (Der Quellenfinder); 7. Wie heißen die drei Quellen, die zwischen 1945 und 1947 am Mobrunnen zusammengeleitet wurden? (Stallwaldquelle, Roter-Rain-Quelle und Mobrunnenquelle); 8. Was wurde bei der Aushebung des Rohrgrabens vom Hochbehälter zum Mobrunnen im Jahr 1994 von jeder Familie verlangt und zu welchem Preis? (Kostenlos 4 Kubikmeter Graben auszuheben); 9. Für welche Sachen wurde mit Beschluss vom September 1953 ab 1. April 1954 Wasserzins erhoben? (Für jeden PKW, LKW, ZKW und Omnibus); 10. Wie hoch über NN liegt der Hochbehälter an der Hornbacherstraße und wie nennt man diesen Typ Hochbehälter? (443 m über NN/Brillenhochbehälter); 11. Mit welchen Instrumenten suchten die Experten Liebmann und Lenz undichte Stellen im Rohrnetz? (Mit einem Teststab und einem Testgeophon); 12. Wie viele Tage benötigt das Wasser ungefähr vom Bodensee bis nach Walldürn? (ca. 3 - 4 Tage).

Die 31 richtig ausgefüllten Teilnahmescheine des Gewinnspiels nahmen nun am Donnerstag Nachmittag vor Beginn der Aufsichtsratssitzung der Stadtwerke Walldürn GmbH an der Gewinnverlosung teil. Diese wurde in Anwesenheit des Leiters der Stadtwerke Walldürn, Tobias Hagenmeyer, des Aufsichtsratsvorsitzenden, Bürgermeister Markus Günther, sowie einiger verantwortlicher Mitarbeiter durchgeführt. Aufsichtsratsvorsitzender Bürgermeister Markus Günther fungierte als „Ziehungs-Glücksbote“.

Als Gewinner des 1. Preise (Gutschein über 125 € Gutschrift zur Verrechnung bei der nächsten Jahresendabrechnung) wurde Simon Stich aus Walldürn-Hornbach gezogen. Der 2. Preis (Gutschein über 50 € Gutschrift) geht an Martina Grasmann aus Walldürn und der 3. Preis (Gutschein über 25 € Gutschrift) an Iska Edelmann aus Walldürn-Gerolzahn. Jeweils eine Edelstahl-Thermoskanne haben Bernhard Auerbach, Bernd Tessmer, Jenny Tessmer, Peter Trabold und Margarete Weigand (alle Walldürn), Anita Stich (Walldürn-Hornbach), sowie Joachim Strittmatter (Tauberbischofsheim) gewonnen.

Mit freundlicher Genehmigung der Fränkischen Nachrichten, Bernd Stieglmeier

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.