Login Form

  • unsere Öffnungszeiten:

    Montag: 8:30 - 12:00 und 13:00 - 16:30
    Dienstag: 8:30 - 12:00 und 13:00 - 16:30
    Mittwoch: 8:30 - 12:00
    Donnerstag: 8:30 - 12:00 und 13:00 - 17:00
    Freitag: 8:30 - 12:00
  • per Mail erreichen Sie uns:

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • unsere wichtigsten Telefonnummern:

    Zentrale: 06282 9220-0
    Kundenservice: 06282 9220-820
    Verbrauchsabrechnung: 06282 9220-821
    Sekretariat: 06282 9220-11
    Störungshotline: 06282 9220-0
  • Kontaktdaten
    Powered by BreezingForms
  • Adresse Kundencenter:

    Würzburger Straße 10-18
    74731 Walldürn

    Google-Maps in neuem Fenster

  • 24h-Störungs-Hotline:

    06282 9220-0

Ab 23. März bis 6. April werden die in die Jahre gekommenen Gas- und Wasserleitungen ersetzt - Verkehr wird zum Teil umgeleitet

Kreuzung

Die Markierungen auf der Straße sind bereits angebracht. Hier am „Sparkassen-Eck“ in Walldürn finden ab Montag, 23. März, Straßenarbeiten statt. Die Gas- und Wasserleitungen werden auf einer Länge von rund 40 Metern erneuert. Foto: Andreas Hanel

 

Walldürn. (ahn) Wer in Walldürn mit dem Auto unterwegs ist, muss sich bald auf Behinderungen einstellen. Denn am "Sparkassen-Eck" finden ab Montag, 23. März, Arbeitsmaßnahmen statt. Deshalb muss der Verkehr an diesem Verkehrsknotenpunkt zum Teil umgeleitet werden. Die Arbeiten sollen zwei Wochen lang andauern, am Montag, 6. April, sollen sie abgeschlossen sein, sodass ab da der Verkehr wieder ungehindert fließen kann.

"Um die Versorgungssicherheit für die Einwohner in Walldürn zu gewährleisten, müssen am ,Sparkassen-Eck‘ nach dem verkaufsoffenen Sonntag Arbeiten an den Gas- und Wasserleitungen vorgenommen werden", teilte Marc Hägele, Technischer Leiter für Gas und Wasser bei den Stadtwerken Walldürn, mit. Dann wird auf rund 40 Metern die Straße aufgerissen, bevor die Hauptleitungen für Gas und Wasser, die in die Jahre gekommen sind, ausgetauscht werden.

Das hat auch Konsequenzen für den Verkehr. "Der Kreuzungsbereich ist in dieser Zeit teilweise voll gesperrt. Der Verkehr wird innerörtlich umgeleitet. Es ist in dieser Zeit mit Behinderungen zu rechnen. Wir bitten die Bürger um Verständnis", sagte Tobias Hagenmeyer, Geschäftsführer der Stadtwerke Walldürn.

Die notwendigen Arbeiten zur Versorgungssicherheit der Bürger führen die Stadtwerke mit Unterstützung der Hoch- und Tiefbaufirma Alfred Link (Walldürn) aus.

Mit freundlicher Genehmigung der Rhein-Neckar-Zeitung